TOUR 16 - ca. 10,5 km

Wanderung durch das Thurbruch

- Beginn des Wanderweges: Ortsausgang Ulrichshorst (Richtung   Reetzow)

- Verkehrsmöglichkeiten: mit dem Pkw bis Ulrichshorst   (Parkmöglichkeit im Ort)

- Wegemarkierung: waagerechter gelber Strich- Länge des Weges: ca. 10,5 km

- Höhenunterschiede: keine nennenswerten Steigungen

Vor dem Ortsausgangsschild von Ulrichshorst führt ein zweispuriger Plattenweg links in die Wiesen, entlang eines Wassergrabens. Dieser Weg ist sehr uneben und holprig.

Nach einem knappen Kilometer ist der Plattenweg zu Ende. Von jetzt ab geht es auf einem Trampelpfad weiter durch die Wiesen.

Nach ca. 2 km weist ein Wegweiser Richtung Zirchow. Rechts geht es hier an einem kleinen Wäldchen vorbei bis nach ca. 2,5 Zirchow erreicht ist. Die Straße von Zirchow, auf der der Wanderweg verläuft, ist mit Betonplatten belegt. Ein Bürgersteig ist vorhanden, weist aber eine beschädigte Oberfläche auf. In Zirchow wendet sich der Wanderweg nach rechts.

Ein Wegweiser weist in Richtung Görke. Entlang des so genannten "Knüppelgrabens" auf einem Sandweg geht es weiter durch die Wiesen. Kurz vor Görke wendet sich der Wanderweg nach rechts. Bis hier wurde ein Weg von ca. 6 km zurückgelegt. Jetzt geht es auf einem mit Linden bestandenen Sandweg, der z. T. sehr steinig ist, Richtung "Kachliner See". Dieser mündet auf einem zweispurigen Plattenweg. Hier weist ein Richtungspfeil u. a. nach Ulrichshorst, sowie auf eine "Windkraft-Schöpfanlage". Diese ist dann nach ca. 200 m erreicht, und damit auch der 1. Rastplatz nach ca. 7,2 km Wanderweg.

Ein 2. Rastplatz wird nach 7,9 km erreicht. Der Plattenweg führt bei ca. 8,7 km weiter nach Zirchow. Ab hier geht es dann noch mal auf einem Trampelpfad durch die Wiese. Dieser mündet auf der asphaltierten Landstraße, die von Reetzow nach Ulrichshorst führt.

Nach oben