TOUR 2 - ca. 6,2 km

Naturlehrpfad "Mümmelkensee"

- Beginn des Wanderweges: Fischerstraße

- Verkehrsmöglichkeiten: mit der Bahn bis Bansin oder dem Pkw   (Parkmöglichkeit am Bahnhof; Fischerstraße)

- Wegemarkierung: grüner Diagonalstrich

- Länge des Weges: ca. 6,2 km

- Höhenunterschiede: teilweise hügeliges Gelände mit   Höhenunterschieden bis zu 15 m

Die Wanderung zum "Mümmelkensee" beginnt im "Fischerweg". Der Fischerweg weist eine unbefestigte Oberfläche auf, ein festgefahrener Sandweg mit vielen Bodendellen. Linksseitig weist ein Hinweisschild mit grünem Diagonalstrich den Wanderweg aus und damit auch die Richtung zum Naturlehrpfad. Nach ca. 200 m ist der "Eingang" zum Mümmelkensee erreicht. Ein unbefestigter Waldweg führt zum "Mümmelkensee". Der Waldweg ist stellenweise sandig, stellenweise mit Baumwurzeln durchwachsen und im Bereich des "Mümmelkensee" auch moderig weich. Es sind mehrere Auf- und Abstiege zu überwinden. Auf dem Weg zum "Mümmelkensee" kommt man an mehreren Rastplätzen vorbei. Aufgestellte Schautafeln zeigen Wissenswertes über Flora und Fauna der Insel. Nachdem man nach ca. 2,6 km den letzten Rastplatz passiert hat, ist dann bald der "Mümmelkensee" erreicht. Seinen Namen verdankt der kleine schwarze Moorsee der hier blühenden Gelben Teichrose, die auf Usedom Mummel genannt wird. Der Wanderweg führt um den See herum. Eine Aussichtskanzel am Weg um den See ermöglicht einen guten Überblick. Wenn man Glück hat, sieht man den tropisch- bunten Eisvogel beim Fischfang. Auf dem schon bekannten Wanderweg geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

Nach oben