USEDOM
die Urlaubsdestination in der Ostsee ...

Unbeschwert den Urlaub genießen, mit einer persönlichen Reiseapotheke

Sommerzeit ist Reisezeit! Ob Badeurlaub auf der ostseeinsel Usedom oder ein Sport- und Aktivurlaub in den Bergen, für viele sind es die schönsten Wochen des Jahres. Doch was tun, wenn man ausgerechnet im Urlaub krank wird? Nicht nur scherwiegende Erkrankungen sondern auch kleinere Verstimmungen können einem die Urlaubstimmung gründlich vermiesen. In manchen Gegenden und Orten sind Apotheken mitunter schwer zu finden. Egal ob man „last Minute“ oder langfristig verreisen möchte an die persönliche Reiseapotheke sollte man noch vor dem Urlaubsbeginn denken! Wir empfehlen, beim Koffer packen an eine sorgfältige ausgestattete Reiseapotheke zu denken, um sich im Notfall selbst helfen zu können. Was dort hinein gehört, hängt natürlich auch vom Reiseziel ab. In den Apotheken Ihres Wohnortes  berät man Sie gern, wenn es um die Zusammenstellung der Reisemedikamente geht. „Ein Fieberthermometer, Mittel gegen Durchfall und Verstopfung sowie Medikamente gegen Schmerzen, Reiseübelkeit und Erkältung sollte man auf jeden Fall einpacken. Wer Sonne tanke möchte, sollte unbedingt ein dem Hauttyp entsprechenden Sonnenschutz dabei haben. Bei Reisen nach Usedom empfiehlt es sich auch einen Stichheiler  mitzunehmen. In die Apotheke für unterwegs gehören auch eine Wund- und Heilsalbe und ein Erste-Hilfe-Set mit Verbandmaterial wie Mullbinden, elastische Binden und Pflaster sowie ein Haut-Desinfektionsmittel. Wer sportlich aktiv ist, nimmt am besten auch eine Sportsalbe mit. Zum „Muss“ gehören aber auch Dauermedikamente in ausreichender Menge wie die Pille oder Diabetes- und Blutdruckpräparate. Vergessen Sie aber auch nicht die gelegentlich benötigen Arzneien wie Migräne mittel oder Asthmaspray. Denken Sie für einen erholsamen Schlaf außerdem an so einfache Dinge wie Ohrstöpsel. Na dann steht einer erholsamen Reise eigentlich nichts mehr im Wege!

Nach oben