USEDOM
die Urlaubsdestination in der Ostsee ...

Schmetterlingsfarm in Trassenheide

Was vor 150 Jahren als große Familienleidenschaft begann, wird heute in der vierten Generation mit ebenso großer Leidenschaft fortgeführt und einem breiten Publikum zur Verfügung gestellt.Gemeint ist die größte Schmetterlingsfarm Europas Die Betreiber und Leiter der Anlage, Hilmar Lehmann und seine Lebensgefährtin Sabine Steinke, fanden optimale Bedingungen in der ehemaligen Sportstätte, die sich nun zu einem wundervollen Domizil für tropische Schmetterlinge entpuppt. Tropenklima im hohen Norden. In Trassenheide auf Usedom finden auf 5.000 Quadratmetern  zur Zeit mehr als 60 verschiedene Arten ein subtropisches zu Hause. Dazu gehören exotische Pflanzen, sowie die dazugehörige Luftfeuchtigkeit und die entsprechende Temperatur.Der beeindruckendste Falter hat eine Flügelspannweite von 30 Zentimetern. Attacus Atlas ist aber nur einer von mehr als 3.000 Faltern, die jetzt auf Usedom leben. Darüber hinaus gibt es Meister der Tarnung, Blattfalter, das sind Schmetterlinge die aussehen wie Blätter, wandelnde Blätter, Gespenstschrecken, Stabheuschrecken. Das Gelände umfasst Freiflughallen mit Wasserfällen, Schmetterlingsmuseen und ein Insektarium.Dort erwartet die Besucher verschiedene Präparationen von Insekten, wie zum Beispiel den größten Käfer der Welt "Dynastes hercules " der eine Gesamtgröße von 18 Zentimeter erreichen kann. Zudem zeigen die Aussteller lebende Tiere in Terrarien. Insgesamt warten mehrere tausend Tiere im Insektenmuseum.

Schmetterling in der Ausstellung Trassenheide

Sabine und Hilmar Lehmann
Wiesenweg 5
17449 Trassenheide
Tel. 038371 28218

Kontakt : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mail

Zum Anbieter

Bananenernte in Trassenheide

Bananenernte in der Schmetterlingsfarm

Schmetterlinge

Schmetterling auf der Hand eines Besuchers der Schmetterlingsfarm Trassenheide

Neues aus der Schmetterlingsfarm Trassenheide

Schmetterling in der Ausstellung Trassenheide

Die Schmetterlingsfarm erwartet unter anderem Nachwuchs bei den Atlasfaltern, die mit Flügelspannweiten von bis zu 28 Zentimetern als zweitgrößte Schmetterlinge der Welt zählen. Auch die Riesengespenstheuschrecke und das zu den Gespenstschrecken gehörende "Wandelnde Blatt" werden voraussichtlich in der "Puppenstube" schlüpfen.
Mittlerweile werden etwa 25 Prozent der in Trassenheide gezeigten rund 60 Schmetterlings- und Heuschreckenarten dort auch nachgezüchtet, darunter der Bananenfalter und der Blaue Morpho. Der Morpho-Schmetterling ist so blau, dass er sogar im dichten Regenwald - seiner Heimat - aus der Entfernung von einem halben Kilometer zu sehen ist.

Nach oben