Willkommen
im Achterland der Insel Usedom

Kamminke

Kamminke, ein hübsches Fischerdorf, das zu den ältesten der Insel Usedom gezählt werden kann. Die abgeschiedene, ruhige Lage läd zur Erholung und Entspannung von dem Alltag ein.

Nahe Kamminke befindet sich der Golm, der mit seinen 60m die beherrschande Höhe am kleinen Haff darstellt. Er bietet dem Gast einen weiten Blick über das Stettiner Haff bis nach Ueckermünde, über das Mündungsgebiet der Swine und über Swinemünde selbst. Ausgrabungen über die jüngere Vergangenheit belegen, das es sich hierbei um eine alte bronzezeitliche Siedlungsanlage handelt, die an der Odermündung zur Sicherung der Handelsstraßen diente. Heute ist der Golm vor allem Gedenkstätte. Durch einen anglo-amerikanischen Luftangriff am 12. März 1945 fanden über 23000 Menschen der Stadt den Tod und hier ihre letzte Ruhe.

Kamminke kompakt

Touristische Angebote

  • Wunderschöne Lage am Haff zum Erholen, Wandern und für Einkaufs- u. Ausflugsfahrten mit den Adlerschiffen u.a.nach Swinemünde und Stettin (Polen)
  • Kleine alte Fischer Häuser, steile Strassen und enge Gassen prägen das Ortsbild und laden zum Spaziergang ein
  • Der Golm - Naturschutzgebiet - mit 69 m die höchte Erhebung der Insel und Gedenkstätte (einer der größte Kriegsopferfriedhöfe - 23000 Tote) - liegt ca. 800 m nordöstlich des Dorfes
  • Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm

Nach oben