Aktivurlaub auf Usedom
Reiten, Radfahren, Tauchen & Co.

Angeln auf Usedom

Usedoms Küsten, Seen und Gräben bieten unzählige Angelmöglichkeiten.Der Peenestrom oder die flachen Sandstrände im Inselnorden bieten viele Möglichkeiten sowohl für Anfänger als auch für den Angelprofi.Für diejenigen, die sich mit den ganz Großen messen wollen, werden von Karlshagen oder Peenemünde Touren mit Fischkuttern hinaus zu den guten Fangrevieren angeboten. Wer lieber selber das Ruder übernimmt kann kleine Boote mieten oder einem Angelführer folgen und ins Angelabenteuer aufbrechen. Egal ob Sie auf hoher See, an der Küste, in Gräben oder Seen angeln wollen. Es ist immer alles in Ihrer Reichweite. Sie müssen lediglich ihre Gummistiefel anziehen, Ihre Angelrute greifen und aufbrechen.Adressen zu von Angelvereinen und Ausrüster erhalten Sie hier.Begehrt bei Urlaubern sind Touristenfischereischeine. Mit dem Touristenfischereischeine dürfen Petrijünger ohne Angelprüfung an 28 Tagen im Jahr in vielen Gewässern Usedoms den Fischen nachstellen.

Angeln ohne Fischereischein

In den Gewässern der Insel Usedom ist Angeln ohne Fischereischein möglich. Bislang konnte mit dem 20 Euro teuren Touristenfischereischein jährlich an 28 aufeinanderfolgenden Tagen fleißig  geangelt werden. Laut Fischereischeinverordnung kann das Papier nun mehrmals im Jahr um weitere 28 Tage für je 13 Euro verlängert werden. Es ist nicht mehr nur bei Ordnungsämtern, sondern auch bei den örtlichen , Kurverwaltungen oder auf Campingplätzen erhältlich. Die Regelung ist nicht auf Touristen beschränkt, sie gilt auch für Einheimische.
Der Touristenfischereischein war 2005 im mit rund 2000 Seen und der Ostseeküste gewässerreichen Nordosten eingeführt worden und hat sich als Erfolg herausgestellt.

Angelservice

Geführte Angeltouren mit Angelguide rund um Usedom und Rügen

“Anglercamp-Peenestrom”
Plattform für Angelguides und Dienstleistungen rund ums Angeln in der Region Peenestrom, Greifswalder-Bodden, Kleines Haff, Küste vor Usedom und die Peene.
Wir sind für Sie das ganze Jahr erreichbar und Vorort für Ihre nächste Angeltour.
Jetzt anfragen täglich von 10-20Uhr:  +49  0157.33907003
Anfrage: post@anglercamp-peenestrom.de

Stützpunkt “Anglercamp-Peenestrom”:
Natur-Campingplatz Lassan
Garthof 5-6
17440 Lassan
anglercamp-peenestrom.de
Ansprechpartner vor Ort und Telefon: Andreas

 

 

 

Angelparadies Krebssee

Der große Krebssee hat eine Fläche von ca. 36 ha, ist 8 bis 10 Meter tief Im See vorkommende Fischarten sind: Hecht, Aal, Karpfen, Barsch, Blei, Schlei, Karausche, Plötze und Rotauge. Wir bieten Ihnen Caravan, Wohnwagen und Zeltstellplätze direkt am Krebssee gelegen. Unser Platz verfügt über eine moderne Sanitäreinrichtung, Strom- und Wasseranschluss, Waschmaschine und Brötchenservice.
An den Krebsseen
17429 Sallenthin
Telefon: (03 83 78 ) 3 15 87
Email: krebssee@web.de

Ansprechpartner: Herr Klaus Labahn
www.krebssee.de

Angeltouren ab Peenemünde

Halbinsel Betriebsgesellschaft mbH
Fährstraße 09
17449 Peenemünde
Oliver Klotzin
MOBIL:          0172 90 14 600  
FESTNETZ:      038371/ 556623
info@halbinsel-peenemuende.de
www.halbinsel-peenemuende.de/123
Guides:Jens 0174 654 4338
           Christian 0174 654 5838
www.halbinsel-peenemuende.de/123


Angelgewässer der Insel Usedom

* Großer Krebssee

* Kleiner Krebssee

* Schmollensee

* Angelteiche Ückeritz

* weiterhin: Peenestrom, Achterwasser, Kleines Haff

Fischarten: Hecht, Zander, Karpfen, Aal, Barsch, Brache, Schlei, Güster, Plötz, Rotfeder, Dorsch, Hering, Hornhecht, Flunder, Meerforelle

Hinweise zum Angeln in Mecklenburg Vorpommern:

1. Jeder, der in M/V angeln will,

muss im Besitz eines Fischereischeines sein.

 

2. Zur Ausübung des Fischfanges mit der Handangel ist neben dem Fischereischein eine Anglererlaubnis für das entsprechende Gewässer erforderlich.

Befristete Fischereischeine für jeden Urlaubsgast oder einheimischen Interessenten, der nicht über einen regulären Fischereischein verfügt. Dieser gilt für 28 aufeinander folgende Tage und kostet 20 Euro. Hiermit sind die zu entrichtende Fischereiabgabe ebenso abgegolten, wie die Kosten für eine Informationsbroschüre. Für die zeitlich befristeten Fischereischeine sind die örtlichen Ämter zuständig.

 

3. Diese Angelberechtigung

muss auch für das Angeln in den Küstengewässern erworben werden. (Peenestrom, Achterwasser, Haff)

 

4. Beim Fischfang mit der Angel ist die Benutzung von zwei Handangeln gestattet.

 

5. Es ist verboten: das Angeln ohne sinnvolle Verwertung des gefangenen Fisches, die Verwendung lebender Köderfische, die Lebendhalterung der gefangenen Fische in Setzkeschern bei der Ausübung des Angelns, das Gemeinschaftsangeln bei Veranstaltungen mit Wettbewerbscharakter.

 

6. Bitte informieren Sie sich über die Fischereischonbezirke.

 

7. Beim Angeln an und auf den Küstengewässern ist ein Abstand von min. 100 m von anderen Fanggeräten einzuhalten.

 

8. Die ausgelegte Handangel ist ständig zu beaufsichtigen.

 

9. Die Uferbereiche vieler Gewässer haben einen ausgeprägten Schilfgürtel. Bedenken Sie, daß diese Bereiche zu den schützenswerten Biotopen gehören und verhalten Sie sich entsprechend. Es ist unter anderem untersagt, im oder am Schilfgürtel mit dem Boot anzulegen. Bitte beachten Sie diese Regeln beim Angeln vom Boot aus.

 

 

Landesfischereigewässer sind: Küste, Boddengewässer von Usedom bis Wismar, Achterwasser, Kleines Haff und Stettiner Haff und bis zur pol. Grenze, Piese beim Cämmerer See in Peenemünde

 

Angelberechtigungen hierfür erhältlich:

* Außenstellen des Landesfischereiamtes in Freest und Rankwitz

* Angelfachgeschäfte

* Touristinformationen (Kurverwaltungen) in den Kommunen

 

 

Angelscheine für DRV-Gewässer

Jahreskarten für Jugendliche 10,00 €

Jahreskarten Erwachsene 20,00 €

Tageskarten 5,00 €

Wochenkarten 10,00 €

 

 


DAV-Gewässer

Cämmerer See in Peenemünde AV „Am Cämmerer See“ e. V

Kartenverkauf : Kurt Dreigk (038371) 2 14 46

 

Boots- und Angelcenter Zinnowitz

(038377) 4 02 98 oder (03836) 23 43 98

Tageskarte: 4,00 €

Wochenkarte: 15,00 €

Fischbesatz: Hecht, Karpfen, Schlei, Barsch, Rotfeder, Brassen, Plötz

Mieten von Booten möglich

 

 


VDSF-Gewässer

Kölpinsee (in Kölpinsee) AV Loddin e. V.

 

Kartenverkauf : Boots- und Angelcenter Zinnowitz

(038377) 4 02 98 oder (03836) 23 43 98

 

Vors. AV Herr Herrgott

(038375) 2 11 21

 

Kurverwaltung Loddin/Kölpinsee

(038375) 2 06 12

Tageskarte: 4,00 €

Wochenkarte: 18,50 €

Fischbesatz: Hecht, Zander, Karpfen, Schlei, Barsch, Plötz, Aal

Mieten von Booten möglich

 

 


Mölschower Gräben „Angelclub Zinnowitz e. V.“

Kartenverkauf : Schatzmeister Herr Andre` Günter

(038377) 4 05 28

Boots- und Angelcenter Zinnowitz

(038377) 4 02 98 oder (03836) 23 43 98

 

Fischbesatz: Hecht, Schlei, Barsch, Plötz, Rotfeder

 

 


Schlonsee AV - Heringsdorf

Kartenverkauf : Herr Radtke Gaststätte „Seeterasse“

(038378) 2 25 40

Fischbesatz: Hecht, Aal, Zander, Karpfen, Stör, Barsch, Plötz, Rotfeder

 

 


Schmollensee und Großer Krebssee Privat Gewässer

Kartenverkauf : Büro: Angelparadies am Krebssee Klaus Labahn

(038378) 3 15 87

Fischbesatz: Hecht, Aal, Zander, Karpfen, Barsch, Plötz, Rotfeder

 

 


Wolgast See Privat Gewässer

Kartenverkauf : Bootsvermietung am Gothensee

Ernst Handke Korswandt

Gothenweg 10

(038378) 3 18 66

Fischbesatz: Hecht, Aal, Zander, Karpfen, Barsch, Plötz, Rotfeder

Mieten von Booten möglich

 

 


Angelteiche Ückeritz Privat Gewässer

Fred Schulz

Tel. 0171/7440818

Fischbesatz: Aal, Karpfen, Stör, Bachsaibling, Regenbogenforelle

Täglich von 07.00 – 17.00 Uhr

 

 

Die besten Fangzeiten

 

Fischname
Beste Fangzeit

Hecht
Juni - Dezember

Zander
Juni - Dezember

Karpfen
August - Dezember

Aal
Mai - September

Barsch
Januar – März

August - Dezember

Brachse
ganzjährig

Leichzug: Februar - Mai

Schlei
ganzjährig in den angegebenen Fanggebieten (anfüttern erforderlich)

Leichzug: Januar - Mai

Güster
ganzjährig

Leichzug: Januar – Juni

Plötz
ganzjährig

Leichzug: Januar – Juni

Rotfeder
Verhältnismäßig selten

 

 

 

 

 

Änderung der Küstenfischereiverordnung

Am 28.11.2006 wurde die Küstenfischereiverordnung des Landes M-V neu erlassen und am 15.12.2006 im GVOBl. Nr. 21 Seite 843 ff veröffentlicht. Die wichtigsten Änderungen für Angler  sind:


  • Wegfall des Mindestmaßes für Wittling


  • Wegfall der Schonzeiten für Glattbutt, Flunder und Scholle


  • Verschiebung der Schonzeiten für Lachs und Meerforelle


  • Festlegung der Höchstzahl der Anbißstellen (sechs) an der Handangel


  • Erweiterung der Schonbezirke an den Flussmündungen von 100 m auf 300 m und zeitliche Verlängerung

Abstandsregelung der Stellnetze im 300 m Bereich am Außenstrand zum Schutz der Großsalmoniden während der Schonzeit
Neuregelung von Ausnahmegebieten für die Schleppnetzfischerei auf Hering innerhalb der 3-sm-Zone
Schonzeit Steinbutt
In der Zeit vom 1. Juni bis zum 31. Juli unterliegt die Fischart Steinbutt Psetta maxima in den Küstengewässern des Landes Mecklenburg-Vorpommern der Artenschonzeit.

Innerhalb diese Zeitraumes müssen Fische dieser Art, die zufällig mitgefangen werden, unverzüglich mit der gebotenen Sorgfalt in das Fanggewässer in Freiheit zurückgesetzt werden.

Die Anlandung und Inbesitznahme von Steinbutt durch die Fischereiausübenden ist nicht zulässig.

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterweiter

Nach oben