Wie funktioniert ein guter Wellness-Urlaub?

Zuerst dürfen, nein, sollen Sie sich fallen lassen. Laben Sie sich an sinnlichen Wellness-Anwendungen. Versenken Sie sich in wohlige Gefühle und Gedanken. Vergessen Sie den Alltag. Machen Sie nur, was Ihnen leicht fällt und was Ihnen wirklich behagt. Erleben Sie schwerelose Tage ohne Pflichten und Entscheidungen. Fühlen Sie die Zeit und die Stille. Geben Sie sich dem Augenblick hin. Bummeln Sie. Gönnen Sie sich schwere Düfte und leichte Zerstreuung. Essen sie bewusst und in aller Seelenruhe. Lassen Sie sich treiben. Und lassen Sie sich bei der körperlichen und mentalen Entspannung von erfahrenen Therapeuten helfen und verwöhnen. Zum Beispiel mit einer Massage oder einer Meditationsübung, mit einer Bade-Zeremonie oder einer Sauna-Serie. Auch fernöstliche Heilmethoden wie Akupressur und Shiatsu befreien von Blockaden und bringen Ihre Lebensenergie wieder zum Fließen.

Auf diese Weise werden Sie rasch zur Ruhe kommen und den Kopf frei kriegen. Wenn die Last von Ihren Schultern fällt, lösen sich Spannungen und der Weg für den zweiten Akt wird frei.

Nach der Entschlackung von Körper, Kopf und Herz können Sie nun behutsam mit dem Auftanken beginnen. Am besten mit viel frischer Luft. Ziel dieser zweiten Etappe ist es, die eigenen Kräfte wieder zu mobilisieren, den Stoffwechsel anzuregen, den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Widerstandskraft aufzubauen.

 

Sie sollten jetzt also aktiver werden und etwas für Ihre Kondition tun. Steigern Sie langsam Ihre körperliche Leistung. Aber bitte Ihrer Verfassung angemessen und keinesfalls zu hastig. Schritt für Schritt. Flanieren, wandern, laufen Sie. Baden, schwimmen, paddeln Sie.

Geben Sie gleichzeitig auch Ihrem Gemüt neue Nahrung. Erfreuen Sie sich an Natur und Kultur, lassen Sie sich anregen und ablenken, berühren und begeistern. Ergründen Sie Ihre Urlaubsregion und sich selbst. Erbauen Sie sich an den einfachen Dingen des Lebens, an einem Picknick im Grünen, einer Fahrt ins Blaue, an einem Lagerfeuer oder einer Bootspartie, an einem Stadtrundgang oder einem Galeriebesuch. Baden Sie in Freiheit, Leichtigkeit und Sorglosigkeit.

 

Finden Sie heraus, was Ihnen gut tut und was Ihnen Spaß macht. Seien Sie offen und lassen Sie sich inspirieren. Probieren Sie Neues aus und besinnen Sie sich auf Altbewährtes. Und überlegen Sie, mit welchen Erfahrungen Sie Ihr Leben auch zu Hause gesünder und zufriedener gestalten können. Lernen Sie jetzt für Ihren neuen Alltag. Trainieren Sie unter kundiger Anleitung, wie Sie auf Dauer körperlich und geistig fit bleiben.

Ein längerer Wellness-Urlaub eignet sich auch, um schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Denn wenn man seine Essgewohnheiten ändern, das Gewicht reduzieren oder das Rauchen aufgeben will, dann ist das nicht nur eine psychische und physische Kraftanstrengung. Nein, eine erfolgreiche Umstellung erfordert neben Konzentration nicht zuletzt ein geplantes und versiertes Vorgehen. Auch hierbei beraten kompetente Spezialisten gern.

 

Nach oben