Worauf muss man bei den Behandlungen achten?

Sie sollten sich im Vorhinein über die Behandlungen informieren. Nicht alles ist für jeden geeignet und gesund. Insbesondere bei akuten oder chronischen Erkrankungen, bei Unverträglichkeiten und Allergien sowie bei Schwangerschaften sollten Sie Ihren Hausarzt, den ortsansässigen Badearzt oder zumindest den Therapeuten oder Trainer vor Ort konsultieren. Das gilt vor allem für körperlich anstrengende Bausteine, für Heiß-Kalt-Anwendungen sowie für Bäder und Hautbehandlungen. Besonders vorsichtig sollten Sie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei Atemwegs-Problemen und empfindlicher Haut sein. Auch wenn Sie viel rauchen oder ständig Medikamente nehmen, kann das eine Rolle spielen. Und falls Ihnen einmal nicht wohl ist, zwingen Sie sich keinesfalls.

 

Viele Wellness-Einrichtungen bieten einen Check-up an und erstellen mit Ihnen gemeinsam ein wohltuendes und wohldosiertes Entspannungs- und Aufbau-Programm.

Sprechen Sie vor jeder Behandlung oder einer Trainings-Serie über Ihre Wünsche, über Abneigungen und Problemzonen. Falls Sie die Anwendung zum ersten Mal machen, erkundigen Sie sich ruhig nach der genauen Vorgehensweise und der Wirkung, nach der körperlichen Belastung und den konditionellen Voraussetzungen. Fragen Sie den Therapeuten, wie Sie zum Gelingen der Übung oder Anwendung beitragen können.

Was Sie während der Behandlung zum Wohlfühlen brauchen, bestimmen Sie allein: Erzählen Sie, wenn Sie wollen, oder genießen Sie die Stille, wenn Ihnen nicht nach Reden zumute ist. Sanfte Wellness-Musik, exotische Düfte? Sagen Sie, was Ihnen gefällt - und natürlich auch, was Ihnen nicht gefällt. Zögern Sie nicht, bei unangenehmen Gefühlen während der Behandlung ein deutliches Signal zu geben. Sie müssen hier nichts ertragen. Seien Sie ungezwungen und ohne Scheu.

 

Einfühlsame Wellness-Experten erläutern Ihnen jegliche Gepflogenheiten. Fragen Sie ruhig, wenn Sie sich unsicher fühlen.

Die Tageszeit hat meist keine besondere Auswirkung auf den Wohlfühl-Effekt. Sie sollten allerdings nicht zu viel gegessen und getrunken haben, insbesondere bevor Sie eine Körperbehandlung genießen. Verzichten Sie auf Schmuck und Make-up. Tragen Sie lockere Kleidung. Auch das ist Entlastung. Seien Sie pünktlich zum vereinbarten Termin vor Ort, damit Sie keine verkürzte Behandlungszeit in Kauf nehmen müssen.

Wenn Ihnen eine Wellness-Anwendung gut gefallen hat, fragen Sie nach einer "Gebrauchsanweisung". Das kann zum Beispiel ein Trainingsplan, eine Rezeptur für eine Badeessenz, ein kosmetischer Tipp oder eine Kochanleitung sein. Mitunter kann man Ihnen auch Wellness-Experten und -Einrichtungen in Ihrer Heimatregion empfehlen. Oder ein gutes Buch zum Nachlesen.

 

Nach oben