english

Die Insel zum Wohlfühlen – Wellness auf Usedom

Natur zum Wohlfühlen

40 Kilometer feinsandiger Strand, mit Kliff und Küstenwald, kleine Binnenseen, das Achterland mit stillen Buchten, seltenen Tieren, verträumten Winkeln: Überall Gelegenheit für Entspannung, Einsamkeit und Zweisamkeit, aber auch für aktives Erleben der einzigartigen Natur – zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

 

Klima zum Wohlfühlen

Das Mikroklima Usedoms ist geprägt durch vergleichsweise hohe Luft- und Wassertemperaturen. Die intensive Sonneneinstrahlung (etwa 2000 Stunden im Jahr), verbunden mit einer wirbelartigen Windrosekonstellation (der Wind verhält sich kreisförmig wie die Blätter der Rose) begünstigt ganz besonders im Herbst und im Frühjahr die Bildung eines Brandungsaerosols als Gemisch aus Meerwasser und Luft mit vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen. Das Heilpotenzial der Heringsdorfer Jodsole, aus 408 Metern Tiefe gewonnen, kommt bei Behandlungen wie Bäder und Inhalationen, aber auch als Zusatzstoff für Lebensmittel zum Einsatz. Die vielfältigen Möglichkeiten der Usedomer Rehabilitationskliniken und Hotels auch zur Gesundheitsvorsorge drücken sich im Konzept des Medical Wellness aus, oft in Verbindung mit Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin.

 

Kultur zum Wohlfühlen

 

Der Spaziergänger an den neu gestalteten Promenaden von Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf oder Ahlbeck wird durch die vor mehr als hundert Jahren begründete charakteristische Bäderarchitektur in den Bann gezogen.

 

 

Das Usedomer Musikfestival zieht im Herbst tausende Musikfreunde auf die Insel, die in oft außergewöhnlicher Umgebung namhafte Interpreten erleben können.

 

Usedomer Künstler finden eine Heimstatt in eigenen Ateliers oder in Galerien wie dem Usedomer Kunsthaus in Zinnowitz. Das Otto-Niemeyer- Gedenkatelier bewahrt das Erbe des wohl bekanntesten Usedomer Künstlers.

 

„Chapeau Rouge“ - das Theaterzelt in Heringsdorf, die „Blechbüchse“ und die sommerlichen Vineta-Festspiele in Zinnowitz sind Beispiele für eine reichhaltige Theaterlandschaft für Groß und Klein.

Nach oben